wall19.jpg

Taupunkt ist ein Jugendtag in Schoppen über Pfingsten für 200 Jugendliche zwischen 15 und 25 Jahren. Wir möchten Durst nach Gottes Wort schüren und stillen. Die Bibel soll an diesen Tagen im Mittelpunkt stehen. Außerdem gibt es viel Raum für Musik, Sport und Gemeinschaft. Auf dieser Seite findest du alle wichtigen Infos. Fragen oder Anmerkungen gerne an info@taupunkt.org.

Die Anmeldung für Taupunkt 12 öffnet am 19. Januar 2019 um 18:00 Uhr!

Zum Thema

Als Christen wollen wir gerne unseren Herrn Jesus Christus bezeugen. Klar. Dazu hat er uns direkt aufgefordert. „Ihr werdet meine Zeugen sein … bis an das Ende der Erde”. Das waren seine letzten Worte an seine Jünger vor seiner Himmelfahrt. Aber wie kann das im Alltag aussehen? Was heißt es, als Christ zu leben? Gerade in einer Gesellschaft, die sich immer mehr von ihren christlichen Wurzeln entfernt? Wie können wir seine Zeugen sein?
Aus einem ungemütlichen Gefängnis heraus schrieb Paulus einen beeindruckenden Brief an Christen in Philippi, die ganz ähnliche Fragen hatten. In ihm fordert er die Gläubigen auf, sich allezeit zu freuen, inmitten eines verdrehten und verkehrten Geschlechts zu leuchten wie Himmelslichter, im Glauben festzustehen und würdig des Evangeliums zu leben.
Ausgehend von einem kurzen Abschnitt aus dem ersten Kapitel dieses lebensnahen Briefes wollen wir uns bei diesem Taupunkt zu einem Leben als Zeugen des Herrn Jesus ermutigen und herausfordern lassen. In sechs Vorträgen wird es um diese Themen gehen:

  • Freut euch! – den Philipperbrief verstehen

  • Wandelt würdig! – ernsthaft als Christ leben

  • Steht fest! – einen festen Standpunkt haben

  • Kämpft mit! – gemeinsam für das Evangelium einstehen

  • Erschreckt nicht! – sich gegen feindliche Listen wappnen

  • Ahmt nach! – leidgeprüften Vorbildern nacheifern

 
 

Kosten

Taupunkt soll für euch so günstig wie möglich sein, trotzdem wollen wir alle Kosten abdecken. Verdiener zahlen 75 € und Nichtverdiener 60 €. Eine vergünstigte Tagesteilnahme ist nicht möglich. Verdiener sind alle diejenigen, die ein regelmäßiges Einkommen haben (Arbeitnehmer, Auszubildende). Nichtverdiener sind entsprechend alle, die kein regelmäßiges Einkommen haben (Schüler, Studenten, Bafögempfänger).

Unterkunft

Schoppen ist ein Freizeitheim für ca. 50 Personen. Dass dort nicht alle übernachten können, leuchtet ein. Auch in diesem Jahr werden wir daher das Haus am Ebbehang anmieten. Morgens und abends wird ein Shuttlebus zwischen Valbert und Schoppen fahren. Wenn du gar keinen Schlafplatz benötigst, vermerke das bitte bei der Anmeldung!

 
2 BG.jpg

Workshops

Neben den Vorträgen gibt es auch in diesem Jahr wieder interessante Workshops. Bei der Anmeldung wirst du aufgefordert, zwei Workshopwünsche anzugeben. Überleg’ dir schon vorher, welche Workshops du wählen möchtest, damit du beim Anmelden nicht in Verzug gerätst!


1 Gefangen im Social Network vs. Kauf die Zeit aus [Robin S.]

1,3 Mrd. WhatsApp-Nutzer tippen sich täglich die Finger wund. 173 Mio. Menschen snappen was das Zeug hält, um Ihre Flammen am lodern zu halten. 1,5 Mrd. Youtuber schauen durchschnittlich täglich 1 Stunde Videos. 73% aller Deutschen 14-29-Jährigen zocken. Zu welcher Gruppe gehörst du? Das ungeheure digitale Angebot ist unglaublich unbegrenzt. Wie viel davon tut dir gut? Bekommst du den Schalter noch auf analog umgelegt? Was ist nützlich? Kannst du trotz diesem Überangebot deine Zeit „auskaufen“ – und das so, wie Gott es sich vorstellt?

2 Leidenschaftlich Zeit mit Gott verbringen [Frieder T.]

Raus aus der Pflichtlektüre, rein in ein beziehungsorientiertes Bibellesen. Wie kannst du dahin kommen, gerne Stille Zeit zu machen?

3 Leben mit Mission [Matthias M.]

In diesem Workshop wollen wir uns gemeinsam den Missionsbefehl anschauen und in der Bibel Vorbilder finden für Glaubensschritte, die uns auch 2019 neu motivieren können IHM mehr zu vertrauen, denn ER ist derselbe große Gott! Angesichts vieler tausend unerreichter Volksgruppen wollen wir konkret darüber reden, welche Schritte wir heute tun und uns als abhängige Werkzeuge gebrauchen lassen können. Ein Glaubensschritt nach dem anderen. Motiviert von Seiner Herrlichkeit! Ein Leben mit MISSION …

4 Beziehungsweise – Auf der Suche nach dem/der Richtigen? [Atti S.]

Singles machen sich Gedanken über das andere Geschlecht! Wir sind so geschaffen. Aber dafür, wie man an den Richtigen/die Richtige kommt, gibt es kein Patentrezept. „Erstmal vier Jahre füreinander beten, bevor man den anderen anspricht.“ „Man muss erst in einer (gleichgeschlechtlichen!) WG wohnen, bevor man reif für eine Ehe ist.“ Jeder hat den ultimativen Tipp auf Lager! Was sagt die Bibel? Wie kann ich mich selbst auf eine lebenslange Beziehung vorbereiten?

5 „Hätte das mal wer gesagt …” – nur für Mädels [Boba B. und Svenja T.]

Was ich wünschte, das mir das mal jemand gesagt hätte, als ich ca. 20 war, bzw. was man mir gesagt hat, ich aber damals nicht geglaubt habe.

6 Heißes Eisen für coole Jungs – nur für Jungs [David G.]

Sexualität – Darüber redet man doch nicht! Das ist privat, gehört sich nicht, oder ist uncool. Dabei gibt es für Jungs kaum ein spannenderes Thema, an Mann sich aber auch gerne mal die Finger verbrennt. In diesem Workshop werden wir genau über dieses Thema sprechen, damit du in Zukunft cool bleiben kannst.

7 Die Bibel – das Fenster zur Herrlichkeit [Christoph G.]

Stell dir vor, du stehst in einem engen, muffigen Raum – eine glimmende Ölfunzel spendet mehr Rauch als Licht. Aber dieser Raum hat ein Fenster – ein einziges – und du hast es lange gar nicht bemerkt. Plötzlich siehst du durch dieses Fenster – und erblickst eine andere Welt …!
Warum die Bibel ein Fenster ist, warum viele Menschen nicht durch das Fenster schauen (oder obwohl sie hindurchsehen, doch nichts sehen) – aber vor allem, wie wir einen klaren Blick durch das Fenster gewinnen können und was wir sehen sollen, darum soll es in diesem Workshop gehen.

8 Bewegt, um zu bewegen [Andreas R.]

Was will Gott bewegen durch Dich? Keiner ist zu jung oder zu „unbedeutend“, als dass Gott mit Dir nicht Kirchen- und Gemeindegeschichte schreiben wollte! Wir schauen uns junge Menschen aus der Bibel an, die sich von Gott bewegen ließen, um anschließend andere in Bewegung zu bringen.

9 Grundsätze statt guter Vorsätze [Markus R.]

„Alle Jahre wieder“ nimmst du dir vor, etwas in deinem (geistlichen) Leben zu ändern. Ein neues Jahr – ein neuer Vorsatz. Wie viele Jahreswechsel, wie viele Freizeiten, wie viele Predigten hast du schon zum Anlass genommen, um dir neue Vorsätze zu machen – rückblickend aber musst du feststellen, dass sich nicht wirklich etwas ändert. Woran liegt das? Wie können aus Vorsätzen Grundsätze werden? Was sind wichtige Grundsätze und wie kannst du sie als Pflöcke in dein Leben einschlagen? – Darum geht es in diesem Workshop.

 

Anmeldung

Hier geht es ab dem 19.01.2019 um 18:00 Uhr zur Anmeldung. In den letzten Jahren war der Taupunkt bereits nach wenigen Minuten voll ausgebucht!

 
 
 
Taupunkt Chronik.jpg